Big Brother auf dem Moselfest

Das Moselfest vom Deck der MS Wissenschaft aus beobachtet

Amüsant und kurzweilig war es dieses Wochenende um die MS Wissenschaft herum. Im idyllischen Trier konnte die Lotsen-Crew beim abendlichen Beisammensitzen an Deck aus allernächster Nähe das Moselfest miterleben und die immer ausgelassener feiernde Gesellschaft am Ufer beobachten. Da stellt sich uns Lotsen gleich die Frage nach dem Schutz der Privatsphäre, die auch zu den meist diskutierten Aspekten der digitalen Gesellschaft zählt.

→ Weiterlesen…

Ana lügt

Was ist ein Bit

Was ist eigentlich digital? Das Gegenteil von analog? Und was heißt analog? Auf diese Fragen hatte ein Besucher sich eine schlagkräftige Antwort zurecht gelegt. „Ana-log ist die Vergangenheitsform von Ana lügt.“

Prima Idee, aber so einfach ist die Antwort leider nicht. → Weiterlesen…

Ein Segen für die Wissenschaft

Die MS Wissenschaft, die Peniche und

Menschen, die auf Binnenschiffen leben und arbeiten, können viele regelmäßige Termine nicht wahrnehmen, die für „Seßhafte“ im Alltag selbstverständlich sind: das geht vom wöchentlichen Termin im Sportverein über das Treffen beim Stammtisch zum Kirchenbesuch am Sonntag. → Weiterlesen…

Visite bei Dr. Google

Kopfschmerz

Jeder hat schon mal nach Krankheitssymptomen gegoogelt. Wirklich geholfen, hat es den wenigsten. Das meinten auch die Besucher beim gestrigen Dialog an Deck, der bei strahlendem Sonnenschein an Bord der MS Wissenschaft in Münster stattfand. Zur Diskussion stand das Thema „Visite bei Dr. Google – ist Surfen die beste Medizin?“. → Weiterlesen…

Ein Leben ohne Internet?

Das Leben ohne Internet ist insbesondere eines, nämlich schwer.

Fast jeder von uns benutzt es, meist für Kleinigkeiten, belanglose Dinge: Noch kurz bei Google eine Adresse finden oder die Telefonnummer vom Arzt nachschauen, die beste Bahnverbindung raussuchen oder das Ticket für das Konzert nächste Woche mit dem Smartphone ziehen. Das ist längst keine Zukunftsmusik mehr! Doch was würde passieren, wenn das Internet plötzlich nicht mehr da wäre? → Weiterlesen…

Die digitale Kluft – oder: Graue Zellen von grauen Männern?

Wikimedia Deutschland – ein Haufen langhaariger junger Männer mit „Kellerbräune“ im Gesicht? Weit gefehlt! Bei der Veranstaltung der Wikimedia zum Thema „Wir holen dich ins Boot – MS Wissenschaft und Wikipedia in Bremen“ vermischen sich die Generationen an Deck. Frei zugängliches und digitales Wissen ist hier keine Domäne junger Menschen. Stattdessen führte ein emeritierter Physikprofessor live vor, wie ein Wikipedia-Artikel entsteht oder es diskutierten Gäste mit Gehstock und aktivem Nutzerprofil mit.

→ Weiterlesen…